Start Motorräder Wiederbelebt: Kawasaki GTR 1000

Wiederbelebt: Kawasaki GTR 1000

Standard ? Nein Danke!

Auch wir von der Redaktion sind begeisterte Motorradfahrer. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden – und das trifft bei der 1986 vorgestellten Kawasaki GTR 1000 auch zu.

Über Umwege zu uns gelangt stand sie einige Wochen bis die nötigen Teile aufgetrieben waren. Denn leider lief die GTR nur sporadisch. Einige Kawasaki-Kenner haben sich bestimmt schonmal mit der „Junction-Box“ auseinander gesetzt – so wir wir auch. Unser Problem war aber das die GTR in der US-Version vor uns stand. Leider sind in Deutschland keine Boxen für US-Modelle verfügbar. Eine Reparatur von uns war leider keine Option, daher wurde die passende Box in den USA bestellt.

Da wir, aufgrund der Probleme mit der Elektrik, das Motorrad sowieso zerlegt haben entschieden wir es gleich etwas anzupassen. So fand eine neue Gabelbrücke und ein Hochlenker sowie neue Scheinwerfer, Mini-Tacho und -Drehzahlmesser, Blinker und Spiegel den Weg auf die GTR. Verkleidung und Koffer wurden natürlich entfernt. Zuletzt wurde Sie matt-schwarz lackiert. Die Bremsen mussten wegen der langen Standzeit komplett überarbeitet werden. Um den neuen Lenker auch nutzen zu können mussten alle Leitungen und Kabel verlängert werden Bei dieser Gelegenheit wurden die Bremsungen auf Stahlflex umgerüstet. Nachdem alles eingestellt war wurde sie dem TÜV vorgestellt – der wurde selbstverständlich bestanden!