Start Musik Live Around The World – Queen + Adam Lambert

Live Around The World – Queen + Adam Lambert

Queen waren und sind auch mit dem Sänger Adam Lambert einer der größten Live-Acts der Welt. Brian May und Roger Taylor unterstützten im Jahr 2009 als Gäste der achten Staffel von American Idol den damaligen Finalisten Adam Lambert. In der Folge beschloss man gemeinsam zu arbeiten. Seither zählt das neue Dreamteam Queen + Adam Lambert zu den erfolgreichsten Bühnenspektakeln. Zuletzt waren sie im Raum Ozeanien unterwegs und füllten die größten Venues; allein im ANZ Stadion von Sydney waren im Februar 60.000 Fans dabei. Insgesamt sind Queen + Adam Lambert inzwischen schon vor knapp 4 Millionen Fans aufgetreten. 

Auch in diesem Sommer wären Brian, Roger und Adam eigentlich wieder unterwegs gewesen – 27 Shows in neun europäischen Ländern standen auf dem Programm, die jedoch aufgrund der Pandemie verschoben werden mussten. Um die Wartezeit für die rund 500.000 Ticketbesitzer*innen und alle anderen Fans ein wenig zu verkürzen, haben sich Queen + Adam Lambert nach Alternativen und anderen Kanälen umgeschaut. Zunächst setzten sie auf YouTube: Ein großes Publikum erreichen sie über ihren Channel allemal – allein 12,5 Millionen Abonnenten –, und so gab es schließlich eine große „Tour Watch Party“ von Queen + Adam Lambert: ein einstündiges Special mit Live-Highlights aus den zurückliegenden Tourneen.

Die Reaktionen waren eindeutig: „The show could still go on“ – und alle wollten gleich noch mehr sehen! Denn nicht nur die vertrösteten Fans waren begeistert von der Qualität dieser Aufnahmen, sondern auch die Band selbst, wie die Mitglieder berichten: „Wir hatten uns diese Mitschnitte davor gar nicht wirklich anschauen können, weil wir ja viel zu beschäftigt waren mit den ganzen Konzerten“, sagt Roger Taylor. „Und so war uns gar nicht klar gewesen, wie gut die Band in diesen Aufnahmen klang. So kamen wir auf den Gedanken, dass es vielleicht an der Zeit wäre, ein Live-Album zu machen – mit allen Highlights aus den letzten acht Jahren, die wir mit Adam Lambert unterwegs gewesen sind.“