Start Kultbikes Kultbike: V-was? Honda X4

Kultbike: V-was? Honda X4

Honda X4 by bernd.janssen

Als Konkurrent der Yamaha VMax entwickelt und ausschließlich für den den japanischen Markt entwickelt: die Honda X4

Die X4 wurde von 1997 bis 2003 hergestellt. Der flüssigkeitsgekühlte 4-Zylinder-Reihen-DOHC-Motor mit 1284 ccm Hubraum verfügte über 36-mm-VEPB-Vergaser und war mit einem Cruiser-Chassis der einee niedrigee Sitzhöhe von 730 mm ermöglicht, einem 15-Liter-Kraftstofftank ausgestattet. Für die Optik gab es ein 18-Zoll-Vorder- sowie ein 17-Zoll-Hinterrad und einen schönen großen Chromauspuff. Das war das Setup um die VMax anzugreifen. 

Honda X4 by Since196x

Das X4-Aggregat mit knapp 1,3 Litern Hubraum schiebt phänomenal gut an, und das schon ab Standgas. Zwischen 2500 und 6700/min stehen über 100 Nm Drehmoment zur Verfügung. Mit diesem großen Drehzahlband läßt sich sowohl die Stadtcruiserei als auch Sprint über die Autobahn mit nur einem Gang erledigen. Im Durchzug von 60 auf 140 km/h ist die X4 einer offenen VMax überlegen. Bei Tempo 160 ist die X4 aber auch durstig (ca. 10 Liter!!).

Die X4 wurde hauptsächlich in Japan verkauft, da Honda Deutschland sich nach einer Marktanalyse dazu entschied, die X4 nicht nach Deutschland einzuführen. 

Honda X4 by Reg Mckenna

Nur mit Hilfe der Grauimporteure fanden aber einige Motorräder fanden ihren Weg nach Europa, insbesondere nach Deutschland, wo sie noch immer eine Kult-Anhängerschaft haben. Ein Paar wenige werden auch auf gängigen Gebrauchtportalen für knapp 4.500 € angeboten. 

Im Jahr 2000 kam eine überarbeitete Version, die X4 LD (“Low Down”). Mit leicht abgesenktem Sitz und Rahmen, verbesserter Federung und einigen kosmetischen Unterschieden, darunter ein der unlackierte Motorblock. 2003, im letzten Bauhjahr, wurde die X4 LD in einer speziellen „Black Edition“ angeboten, natürlich limitiert. (jj)