Start Kultbikes Kultbike: Suzuki GV 1400 Cavalcade

Kultbike: Suzuki GV 1400 Cavalcade

Den meisten dürfte dieses Bike wohl nicht bekannt sein. Wirklich erfolgreich war in Deutschland ja schließlich nur die Honda Gold Wing – aber sie war nicht ohne Konkurrenz. Yamaha hatte die Venture, Kawasaki die Voyager und Suzuki hatte eben die Cavalcade. In den späten 1980ern war sie die mächtigste der Tourenbikes. Die LXE-Version wog 395 kg mit vollem Tank und benötigte da auch alle ihre 112 PS, die der 1400-cm3-V-4-Motor zur Verfügung stellte. 

Zwischen 1985 und 1990 wurden nur etwa 9.000 Motorräder hergestellt, und nur sehr wenige von ihnen fanden ihren Weg nach Deutschland (Kanada 700, &  USA etwa 7.500).

Mit anderen Worten, die Suzuki Cavalcade ist im Vergleich zu Honda GoldWing ein sehr seltenes Bike, in Deutschland gar eine Rarität, was es schwierig macht, Ersatzteile zu finden. Zum Glück ist die GV 1400 ein robustes Motorrad und hat den Ruf ähnliche wie die GoldWing “für immer” zu halten. 

Die GV1400 Cavalcade blieb in den ersten beiden Modelljahren unverändert, möglicherweise aufgrund ihrer späten Einführung auf dem US-amerikanischen Markt. 1985 gab es aber einen kleinen Rückschlag, als Suzuki wegen eines defekten Scheinwerferschalters Cavalcade in den USA zurückrufen musste. Für das Modell von 1987 wurden nur geringfügige Änderungen an der Cavalcade vorgenommen. (jj)