Start Motorräder Harley Davidson Modelljahr 2020

Harley Davidson Modelljahr 2020

Teil 1

Im Modelljahr 2020 bietet Harley-Davidson hierzulande 31 Serienmaschinen, zwei Serientrikes und drei aufwendig individualisierte CVO Sondermodelle an. Neu sind die LiveWire, die Low Rider S, die Road Glide Limited und das Trike CVO Tri Glide. Die mit Milwaukee-Eight 107 ausgerüsteten Modelle Breakout, Heritage Classic, Road King Classic, Street Glide und Road Glide sowie die vom Milwaukee-Eight 114 angetriebenen Typen Road Glide Ultra und Ultra Limited Low werden nicht mehr angeboten. Harley-Davidson gewährt auf alle Modelle vier Jahre Garantie und ein Jahr Mobilitätsgarantie „Harley Assist“ sowie fünf Jahre Garantie auf den Hauptakku (RESS) der LiveWire.

Street 750 (XG 750) / Street Rod (XG 750A)
Im Modelljahr 2015 debütierte die Street 750 als neues Einstiegsmodell in die Welt von Harley- Davidson auf dem deutschen, österreichischen und schweizerischen Markt. Für Vortrieb sorgt bei ihr der flüssigkeitsgekühlte Revolution X Motor, dessen zwei Zylinder in einem Winkel von 60 Grad zueinander stehen. Je eine obenliegende, kettengetriebene Nockenwelle steuert vier Ventile pro Zylinder, während eine Ausgleichswelle die Vibrationen reduziert. Bei einer Bohrung von 85 und einem Hub von 66 mm ergibt sich ein Hubraum von 749 cm3. 59 Nm stemmen die Kolben des Revolution X bei 4000 U/min auf die Kurbelwelle. Das drehfreudige Triebwerk entwickelt 43 kW (58 PS) bei 8000 U/min und zeichnet sich durch eine nachdrückliche und jederzeit gut kontrollierbare Leistungsentfaltung aus.

Mit der Street Rod stellte Harley-Davidson dieser Maschine im Modelljahr 2017 ein besonders dynamisches Schwestermodell mit noch leistungsstärkerem Motor und einem sportlich ausgelegten Fahrwerk zur Seite. Ihr High Output Revolution X entwickelt 52 kW (71 PS) bei 9000 U/min und 65 Nm bei 4000 U/min. Bei beiden Modellen wird die Kraft über ein Sechsganggetriebe und einen Zahnriemen auf die Straße gebracht.
Beide Street Modelle verfügen über einen fahrstabilen Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen. Bei der Street 750 kommen eine Telegabel, eine steife Vierkant-Zweiarmschwinge und seitlich montierte Federbeine zum Einsatz. Da der Fahrer sie jederzeit gut im Griff haben soll, wurde ihr Chassis mit einer besonders niedrigen Sitzhöhe von 720 Millimetern, sorgfältig abgestimmten Fahrwerks- komponenten und großem Lenkeinschlag auf maximale Handlichkeit und ein sicheres Fahrgefühl hin ausgelegt.
Mit einer Sitzhöhe von 765 Millimetern eignet sich die Street Rod auch für größer gewachsene Fahrer. Ihre Upside-down-Telegabel und ihre Federbeine mit Ausgleichsbehältern machen sie zur ersten Wahl von sportlich orientierten Kunden. Verzögert werden beide Typen von einem kraftvollen ABS-Bremssystem, das bei der Street 750 mit zwei und bei der Street Rod mit drei Bremsscheiben ausgestattet ist.
Dezenter Stil und dynamische Agilität kennzeichnen beide Modelle. Ihr Look, ihr Sound und das Feeling, das sie beim Fahren vermitteln, charakterisieren sie als authentische Harley-Davidson Fahrzeuge. Front- und Heckfender sind aus Metall gefertigt und eine klassische metallene Airbox ziert die rechte Motorflanke.
Street 750 und Street Rod wurden im Dark Custom Look gehalten, einem reduzierten Stil, der es dem Fahrer leicht macht, sein Motorrad dem eigenen Geschmack entsprechend individuell zu gestalten. Wie für alle Harley-Davidson Motorräder stehen zahlreiche Originalzubehörprodukte zur Verfügung, die diese Maschinen in Unikate verwandeln, die voll und ganz den Geist ihres Besitzers widerspiegeln. Serienmäßig an Bord ist eine Wegfahrsperre.

Wie alle Harley-Davidson Typen wurden auch die Street Modelle unter der Ägide des Willie G. Davidson Product Development Centers in Wauwatosa, USA, unweit des Firmensitzes von Harley- Davidson in Milwaukee konstruiert und gestaltet. Die Konzeption der Street Modelle zielt nicht nur auf die USA und Europa, sondern ausdrücklich auch auf Asien ab.
2016 hielt der Revolution X Motor Einzug ins Renngeschehen: Das Harley-Davidson Screamin’ Eagle Factory Team enthüllte die erste völlig neue Harley-Davidson Flat-Track-Rennmaschine seit über vier Jahrzehnten: die XG 750R. Ihr Triebwerk basiert auf dem Motor der Street Modelle und wurde in ein schlankes Racing-Chassis eingebettet.

Weitere Infos:

https://www.harley-davidson.com