Start Gebrauchtberatung Gebrauchtberatung: Der Winter naht

Gebrauchtberatung: Der Winter naht

Aber wer möchte sein schönes Bike “versauen”? Gerade bei dem Wetter der nächsten Monate wird es immer wieder vorkommen das die Temperaturen schwanken. Einmal ist es Eiskalt mit Frost und entsprechend gesalzener Straße und plötzlich haben wir 15 Grad und die Sonne scheint.

Jetzt das geliebte Sommerbike auspacken? Riskieren das Salzschäden auftreten? Nein – wir haben eine bessere Lösung für die Biker die das ganze Jahr nicht auf das Motorradfahren verzichten wollen. Hier sind 4 Bikes die man für einen schmalen Taler auf gewöhnlichen (Online-)Plattformen bekommen kann. Los geht’s!

Kawasaki GPZ 500 S ab ca. 500€

Kawasaki GPZ 500 S • Tankvolumen: 18l• Verbrauch:5,5l • Leistung: 44kW/60PS
Foto: Morini33


1986 erblickt die erste Version der GPZ 500 S das licht der Welt. Ausserhalb Europas ist sie auch als EX 500 oder Ninja 500 bekannt. Die GPZ wurde in 2 Baureihen gebaut. Die A-Modelle wurden bis 1993 produziert und Modell D wurde sogar bis 2004 angeboten. Der robuste Motor ist weitesgehend baugleich mit der EN-500, der KLE 500 und der ER-5. Allerdings hat der Motor der GPZ durch geänderte Nockenwellen bis zu 15 PS mehr als die anderen Modelle. Somit gehört der GPZ Motor zu den stärksten 500-ccm-Serienmaschinen mit Viertaktmotor, die je in Europa verkauft wurden. Des Weiteren werden die bei Reihenzweizylindern starken Vibrationen über eine Ausgleichswelle gemildert. Von der GPZ 500 S verkaufte Kawasaki in 17 Produktionsjahren allein in Deutschland über 24.000 Stück. Seit 2004 wird sie nicht mehr auf dem europäischen Markt angeboten, da sie die neue Abgasnorm nicht erfüllt. In den USA wurde sie jedoch bis 2009 verkauft.

Suzuki GSX 600 F ab ca. 600€

Suzuki GSX 600 F • Tankvolumen: 20l • Verbrauch:6l • Leistung: 63kW/86PS (bis BJ `97)
Foto: A7N8X


Auch die Suzuki ist ein Kind der 80er. In Europa ist sie die kleinste der GSX-F-Reihe. Ursprünglich als Supersportler konzipiert ist sie aufgrund der angenehmen Sitzposition und dem guten Windschutz eher ein Sporttourer. Der Motor verrät aber die Super-Sport-Gene. Er ist ein drehfreudiger, aus der GSX-R 750 Motor abgeleiteter 4-zylindrischer und Luft-/Ölgekühlter Viertaktmotor, dessen Leistung sich erst ab rund 7000/min entfaltet. Da zahlreiche gedrosselte Varianten von Werk aus bestellbar waren, sind unsachgemäß ge- bzw. entdrosselte Motoren ein häufiger Grund für Motorschäden. Die Vergaser der ersten beiden Baujahren wurden noch mit den Gasschiebern fest verbundene Vergasermembranen verwendet. Dies verursacht bei Undichtigkeiten der Membrane hohe Reparaturkosten. Ein Modell ab 89 ist empfehlenswert, da ab dem Baujahr die Gabel und Federbein sich mehrfach einstellen lassen, der Auspuff nicht mehr so Rostanfällig ist und auch die Bremsscheiben fortan schwimmend gelagert wurden.

Honda CBR 1000 F ab ca. 800€

Honda CBR 1000 F • Tankvolumen: 21l • Verbrauch:6,8l • Leistung: 72kW/98PS (gedrosselt)
Foto: Totals

Auch bekannt als “Hurricane” wurde die CBR 1000 F seit 1989 angeboten. Der vollverkleidete Sporttourer erzeugt aus 998ccm eine Nennleistung von 98 PS. Ungedrosselt leistet der Motor 124 PS. Der Motor basiert konstruktiv auf dem der Honda Fireblade, hat jedoch eine von 71 mm auf 77 mm vergrößerte Zylinderbohrung. Das Motorrad beschleunigt in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Das 1986 vorgestellte Motorrad war die vorläufige Abkehr des Weltmarktführers vom Konzept des vierzylindrigen V-Motors. Während des Bauzeitraums von 1987 bis 1999 wurde das Motorrad dreimal umfangreich überarbeitet. 1989 erhielt das Motorrad einige kosmetische Änderungen mit einer kompletten Überarbeitung der Frontverkleidung, Verbesserungen an der Vorderradaufhängung und größeren Reifen. Die Leistung wurde geringfügig auf 101 kW (137 PS) gesteigert und das Fahrzeuggewicht stieg.

Yamaha TDM 850 ab ca. 900€

Yamaha TDM 850 3VD • Tankvolumen: 18l • Verbrauch:6l • Leistung: 57kW/77PS
Foto: CBA

Die erste Serie des Twin Dual-purpose Motorcycle, auch TDM genannt, wurde von 1991-1995 produziert. Sie ist mit einem Parallel-Twin ausgerüstet, der ab der 4TX-Baureihe 1996 mit 270° Kurbelversatz läuft. Das Modell ist ein von einem Geländemotorrad (Enduro) abgeleiteter sogenannter Allrounder, also sowohl Reisemotorrad als auch halbverkleidete Straßenmaschine. Die TDM gilt allgemein als gut verarbeitet und sehr zuverlässig. Das Fahrwerk und die Sitzposition sind komfortabel und tourentauglich. Der Motor hat viel Drehmoment und Leistung, wurde aber häufig wegen zu hoher Lastwechselreaktionen und – vor allem beim ersten Modell 3VD – wegen hohen Kraftstoff-Verbrauches kritisiert. Ab dem Modell 4TX haben die Lastwechselreaktionen abgenommen, auch der Kraftstoffverbrauch wird im Allgemeinen als sparsam im Vergleich mit anderen Sporttouringmaschinen betrachtet.