Sie ist unbestritten eine der Ikonen im Motorradmarkt: Seit der ersten Version im Jahr 1992 hat sich die Honda Fireblade zu einem 1000er-Supersportmotorrad der Extraklasse entwickelt. Gleichermaßen lieferte sie auch die Basis für äußerst erfolgreiche Rennmaschinen – auf Rundkursen bis hin zu den Straßen der Isle of Man.

Fireblade

Aber die Zeiten – und auch die Anforderungen im Wettbewerb – wandeln sich. Daher öffnet Honda nun für 2020 ein völlig neues Kapitel in der Geschichte der Fireblade und blickt mit zwei neuen Motorrädern in die Zukunft: Die CBR1000RR-R Fireblade und die CBR1000RR-R SP Fireblade. Unter enger Einbindung der Honda Racing Corporation wurden beide mit einem Ziel geschaffen: die Legende auf einem neuen Level weiterzuführen.

Honda CBR

Dabei wurden zahlreiche Anleihen bei der Motor- und Chassistechnologie des „straßenzugelassenen Moto-GP-Motorrads“ von Honda, der RC213V-S, genommen. Ergänzt durch Aerodynamik-Lösungen des Moto-GP-Rennmotorrads RC213V markiert die neue Fireblade eine komplette Neuentwicklung. Sowohl beim Motor, als auch bei Handling und Aerodynamik ist sie kompromisslos auf maximale Rennstrecken-Performance ausgelegt.

CBR-RR-R-SP

Mr Yuzuru Ishikawa, Large Project Leader (LPL) über die Fireblade:
„In diesem Jahr erleben wir die Geburt einer neuen Fireblade. Und unsere Absichten sind klar und deutlich: Das Terrain der CBR1000RR-R ist eindeutig die Rennstrecke, denn hier kann sie ihre erstklassige Performance am besten ausspielen. Der Motor hat die gleiche Bohrung und den gleichen Hub wie in der RC213V. Dabei haben wir uns dafür entschieden, eine Vierzylinder-Reihenmotor-Konfiguration und gleichmäßige Zündabstände beizubehalten, da uns dieses Layout die größten Freiheiten beim Packaging und der Höchstleitung sowie eine leichte Kontrolle ermöglicht. Wir sind fest davon überzeugt, dass alle Motorradfahrer mit unserer neuen CBR1000RR-R ein ganz neues Leistungsniveau erleben können. Sie ist eine Maschine, die auf der Rennstrecke wirklich in ihrem Element ist.”


Komplett neu entwickeltes Motorrad

Die CBR1000RR-R Fireblade ist ein komplett neu entwickeltes Motorrad, das kompromisslos für den Rennstreckeneinsatz optimiert wurde. Sie bietet daher ein beispielloses Maß an Performance und Kontrolle. Der neue Reihen-Vierzylindermotor hat nicht nur dieselben Werte für Bohrung und Hub wie das Triebwerk der Honda RC213V-S, sondern nutzt auch dessen Technologien in Sachen Verbrennungseffizienz und Reibungsarmut. Außerdem verfügt der neue Fireblade-Motor über Titanpleuel und geschmiedete Aluminiumkolben. Darüber hinaus wurde die Traktionskontrolle weiter optimiert und eine einstellbare Launch Control zu den bestehenden Regelparametern für Motorleistung, Motorbremse und Wheeliekontrolle hinzugefügt.

Viele Assistenzsysteme

Das Paket an Assistenzsystemen arbeitet mit einer neuen, Sechs-Achsen-Trägheitsmesseinheit, einem ebenfalls neuen, dreistufigen, elektronischen Lenkungsdämpfer sowie hochwertigen Fahrwerkselementen von Showa an Vorder- und Hinterrad. Der ebenfalls neu entwickelte Aluminium-Diamantrahmen verfügt nun über eine längere Schwinge im Stil der RC213V-S. Neue Nissin-Vierkolbensättel sorgen in Verbindung mit 330-mm-Scheiben und einem zweistufigen ABS für optimale Bremsleistung. Außerdem wurde die Verkleidung und die Position des Fahrers kompromisslos auf aerodynamische Leistung ausgerichtet. Darüber hinaus verfügt die Verkleidung über integrierte Zusatzflügel (Winglets), die von den Honda MotoGP-Motorrädern abgeleitet wurden, um zusätzlichen Abtrieb zu erzeugen. Ein vollfarbiger TFT-Bildschirm und ein Smart Key-System runden das Komplettpaket an Motorrad-Hightech der neuen CBR1000RR-R Fireblade ab.

Technische Daten:
Motor Bauart: 16-Ventil Viertakt-DOHC-Vierzylinder, Flüssigkeitskühlung
Hubraum (in cm³): 999,9
Ventile pro Zylinder: 4
Max. Leistung: 217 PS / 160 kW bei 14.500 U/min
Max. Drehmoment: 113 Nm bei 12.500 U/min
Tankinhalt (in l): 16,1
Benzinverbrauch (in l/100km): 6,25
Kupplung: Mehrscheiben-Anti-Hoppingkupplung, nass
Kraftübertragung: 6-Gang
Endantrieb: Kette
Rahmentyp: „Twin Spar” Aluminium Composite-Rahmen
Abmessungen (LxBxH, in mm): 2.100 x 745 x 1.140

Weitere Infos:

www.honda.de